Ihr Support für Mac & co.
Ihr Support für Mac, iPhone & iPad

Apple-Produkte jetzt auch in Österreich mieten

Veröffentlicht am 19. Juli 2021
Kategorie

Es ist nun seit kurzer Zeit auch möglich neben der Firma Grover aus Berlin auch bei Cyberport und bei McShark, beide mit Standorten in Österreich, jegliche Apple-Produkte zu mieten. Was die Unterschiede dabei sind, werde ich hier erläutern um jedem einen Einblick zu geben, was für einem das beste ist.

Grover

Dieser Anbieter hat sich auf das Vermieten von Elektronik-Produkten spezialisiert und bietet unter anderem das Apple iPhone, iPad, MacBook Pro und Air, AppleWatch und AirPods.

Der Preis der Miete gestaltet sich hierbei sehr interessant, denn je länger man sich für die Miete binden lässt, desto günstiger wird die Miete. Die Mindestmietdauer ist für ein Monat angesetzt. Hierbei ist der Preis aber dann am höchsten. Dies hat den Sinn, falls man dieses Gerät tatsächlich nicht länger braucht, oder es auch einfach für diesen kurzen Zeitraum nur testen möchte. Ich habe es so ähnlich gemacht. Ich habe das MacBook Air mit dem Apple M1 Chip für 3 Monate genommen. Ich zahle diesen Monat die letzte Miete und werde nun die Möglichkeit haben, die Miete zu beenden und das MacBook retour zu senden, oder ich zahle weiter die Miete und kann jederzeit kündigen, oder ich entscheide mich für eine Bindung von  6 oder 12 Monaten. Hierbei wird der Preis der Miete dann auch geringer. Ich werde mich für die 12 Monate entscheiden, da ich nach 3 Monaten wirklich sagen kann, dass ich bereit bin das MacBook wirklich länger zu besitzen.

Kaufoption

Hier gibt es nun die Möglichkeit das Mietgerät nach einer angegeben Zeit für einen symbolischen Euro zu kaufen. Es ist in meinem Fall so, dass ich ca. 300€ auf den Gerätepreis aufzahle und dann dieses Gerät vollständig mir gehört.

Versicherung

Grover bietet hier Grover-Care. Was ist das? Das ist die inkludierte Versicherung für alle möglichen Schäden die passieren können. Grover übernimmt hierbei während der Miete 90% der Kosten. Man kann es auch mit Apple Care vergleichen was nur eine Spur weniger kostet.

Rabatte

Grover bietet auch Rabatte fürs Mieten an. Ich habe zum Beispiel 90% der ersten Miete gar nicht bezahlen müssen. Es gibt aber auch die Option dass man 10% weniger für alle monatlichen Mieten bezahlt.

 

Cyberport

Die Firma Cyberport ist bestimmt für einige ein Begriff und kennt vielleicht die eine oder andere Filiale in Österreich. Seit wenigen Wochen bietet Cyberport nun auch in Österreich die Möglichkeit Apple Produkte zu mieten. Hierbei wird geworben mit günstigem Einstiegspreis, keiner Anzahlung, niedrigere Gesamtkosten als beim Kauf, keine versteckten Kosten sowie keine automatische Vertragsverlängerung. 

Versicherung

Cyberport sagt auch dass alle technischen Defekte abgesichert sind und eine optionale Versicherung möglich sei. Ob hierbei genausoviel abgedeckt ist, wie Grover es schreibt, kann ich nicht sehen, da eine extra Versicherung angeboten wird.

Mietdauer

Die Mietdauer ist hierbei vom Cyberport vorgegeben, und eine kürzere Laufzeit ist dabei nicht vorgesehen. Als Beispiel wird ein iPad Pro 2021 mit 256GB und SIM-Karte für 37,90€ pro Monat über 36 Monate vergeben. Das sind 3 Jahre, die man an das Gerät gebunden ist.  Die Laufzeit gilt für alle iPads und Macs. Eine AppleWatch und das iPhone hat eine Mietdauer von 24 Monaten. Es gibt aber eine Ausnahme, denn man kann nach 12 Monate die AppleWatch und das iPhone gegen ein Neues tauschen, muss aber dafür etwas bezahlen. Der Betrag ist mir aber nicht bekannt. Bei Macs und iPads geht das erst nach 18 Monaten.

McShark

Auch McShark mit seinen 17 Filialen in Österreich bietet nun auch das Apple-Abo an. Es ist interessanterweise exakt das gleiche Abo-Modell wie bei Cyberport. Anders als bei Cyberport wo es theoretisch möglich sein sollte, den Mac online zu mieten, ist es derzeit nicht möglich, anders wie bei McShark, wo es tatsächlich funktioniert.

 

Hier finden Sie weitere Beiträge

Michael Blechinger
Ihr Support für 
Mac, iPhone & iPad

Am Smartphone kontaktieren

Copyright 2021 Michael Blechinger
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram