Ihr Support für Mac & co.
Ihr Support für Mac, iPhone & iPad

iPad vs. MacBook

Veröffentlicht am 21. Juli 2021
Kategorie
iPad Pro

Ich habe mich schon seit vielen Jahren mit dem Thema auseinandergesetzt, was das iPad für professionellen Einsatz betrifft. Ich möchte nun hier meine Erfahrung teilen.

Was ist nun besser?

Ein klarer Tipp an alle, die ein iPad als Laptopersatz verwenden wollen und auf ein Software-Update gewartet haben, um zu sehen, ob es nun wirklich geeignet ist, das iPad zum Arbeiten zu verwenden.

Der Test

Ich habe selbst den Test gemacht und habe versucht, auf meinem iPad Pro zu arbeiten. Zuerst war ich sehr motiviert und überzeugt, es ist möglich, darauf zu arbeiten, da auch professionelle Apps nun auf dem iPad verfügbar waren, aber nach einer Zeit sah ich, wie viele Arbeitsschritte einfach anders sind und sogar mühsamer. Eine Sache ist das Handhaben von Dateien und das Kopieren etc. Dann die fehlende Möglichkeit, einen externen Bildschirm anzuschließen. Und auch die Möglichkeit, mehrere Fenster parallel geöffnet zu haben. Es ging einfach nicht und es hatte dann zB: Probleme bei Kopieren großer Dateien und es wurden Schriften nicht erkannt, wenn es darum ging, als Grafiker an einem Projekt zu arbeiten. Es waren für mich dann einfach zu viele Hürden, was mich dann gestern dazu gebracht hat, weil Apple das Betriebssystem nicht für das professionelle Arbeiten angepasst hat, das iPad wieder für den Verkauf freizugeben. Unterm Strich ist das iPad super für viele alltägliche Dinge. Ich nutze es hauptsächlich für Youtube, Internetsurfen, Essen bestellen etc. Professionelle Anwendungen sind auch möglich, aber es ist leider zu mühsam.
Daher habe schon vor einem Monat beschlossen, das neue MacBook Air mit dem Apple Chip M1 zu kaufen. Und hierbei bin ich ganz glücklich über die Möglichkeit, so optimal wie möglich die eigene Arbeit auszuführen.

Fazit

Das iPad ist super, aber (noch) kein Ersatz für einen Mac.
Das Betriebssystem für Macs ist einfach großartig. Es ist vielseitig und kraftvoll und kann fast alles was ein iPad kann.

Das iPad hat selbst auch seine Stärken, aber nicht im professionellen Bereich, wenn es darum geht, schnell zu sein, und Dateien zu speichern und zu verschieben. Es hat durch das Fehlen der Tastatur mehr die Stärke Dinge mit dem Finger oder dem Apple Pencil zu erledigen.
Es gibt schon viele professionelle Apps für das iPad aber nicht in dem Umfang, wie es beim Mac der Fall ist.

Hier finden Sie weitere Beiträge

Michael Blechinger
Ihr Support für 
Mac, iPhone & iPad

Am Smartphone kontaktieren

Copyright 2021 Michael Blechinger
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram